Social Media süchtig? - Moments with Rosy

Go to content

Main menu:


SOCIAL MEDIA SÜCHTIG?
15 August 2017




Hallo!  Heute würde ich gerne über etwas sprechen, dass mich ein wenig erschreckt und das ist ein Problem das momentan viele Menschen haben und das ich auch hatte. In der letzten Zeit  ist die Sucht zu sozialen Medien immer häufiger. Das Handy zu Hause zu vergessen erzeugt vielen  Menschen, die nicht in der Lage sind das Handy auch nur für eine Sekunde von sich weg zu halten, Angstgefühle. Studien zufolge sind sie mehr süchtig Macher als Kaffee, Alkohol und Tabak, da sie gratis sind und wir keinen wirtschaftlichen Beitrag brauchen um sie zu benutzen und weil wir weniger Reue haben, da sie ja harmlos zu sein scheinen.

Letztens hatte ich eine Phase, in dem ich mich von meinem Handy nicht trennen konnte. Meine Augen fühlten sich schwach und ich hatte Kopfschmerzen, und sogar mein Arm tat mir weh. Das passierte weil unser Körper nicht dafür gemacht ist den ganzen Tag vor dem Telefon  zu sein.


UNSER KÖRPER BRAUCHT AUCH MAL  RUHE DAVON!


Wenn es dir auch so geht und du viel Zeit auf den Social Medien verbringst und denkst,dass du süchtig bist.  Dann mach dir keine Sorgen, denn ich bin hier um dir ein paar Tipps zu geben:


SETZE DIR TÄGLICHE GRENZEN: Setze dir eine Frist von 5-10 Minuten, zwei mal am Tag. Ein mal morgens und ein mal abends. Ausserhalb dieser Zeit nicht rein schauen. Dies ist sehr wichtig, weil wenn du nur rein gehst wenn du es eingeplant hast, gibst du deinem Gehirn die Nachricht, dass du die Kontrolle und die Macht hast.   Das wird dir eine Menge helfen!


BEWERTE DEN WERT DEN DIR DIE SOZIALEN MEDIEN BEITRAGEN:
Geben dir die Sozialen Medien wirklich wichtige informationen von denen du was lernen kannst? Hast du durch sie wirklich wichtige Beziehungen zu anderen Menschen? Hast du dir schon mal gefragt, was du alles machen könntest, wenn du alle diese Zeit die du in den Social Media verbringst in andere Aktivitäten investierst? wie zum Beispiel lesen, mit Freunde oder Familie mehr Zeit verbringen, spazieren gehen oder sport machen.


ÜBERPRÜFE DEIN HANDY NICHT ALS ERSTES AM MORGEN: Das war eine weitere Sache, die ich aus Gewohnheit getan habe, weil ich dachte das würde mir beim Aufwachen helfen. Das Problem ist, dass, wenn wir die Sozialen Medien gleich beim Aufwachen überprüfen, dann fangen wir an über alle Informationen nach zu denken, mit denen wir bombardiert werden. Was es wirklich schwierig macht, wenn wir unser Tag gut und mir positiven Gedanken starten möchten.


LÖSCHE EIN PAAR APPS: Beseitige die Apps von Sozialen Medien auf deinem Telefon, die du so gut wie nie brauchst und lass diese für den Computer. Dies wird dir helfen, den Wunsch zu vermindern auf dein Telefon zu greifen, jedes Mal wenn du eine freie Minute hast.


BENUTZE EINE ARMBANDUHR UND EINEN WECKER: Viele von uns suchen unbewusst nach der Ausrede, dass wir auf das Telefon sehen müssen um die Uhrzeit zu wiessen oder benutzen es morgens um aufzuwachen, dank desen Wecker. Dock plötzlich ohne es zu bemerken sind wir wieder ganz schnell auf Facebook, Instagram, Twitter, etc. Ich empfehle dir eine Armbanduhr und ein Wecker zu kaufen. Du brauchst nicht viel Geld für eine Markenuhr auszugeben, das wichtigste ist dass sie läuft und dir die Uhrzeit gibt.


Dich von den Sozialen Netzwerke ein wenig zu trennen geht nicht von einem Tag zum anderen. Gib dir Zeit und sei konsequent und diszipliniert, mit der Zeit wirst du es erreichen. Am Ende, wenn du es erreicht hast, wird sich deine Lebensqualität verbessern. Du wirst mehr Zeit mit den Menschen die du liebst verbringen können oder wirst deine Zeit in Dinge investieren die dir Spass machen.

An welche Social Media verbringst du die meiste Zeit? und welche dieser Tipps würde dir am meisten kosten es umzusetzen?

Küsschen
Rosy







No comments
 
 
Back to content | Back to main menu